Planung

Am Anfang eines jeden Projektes steht ein guter Plan. Einfach ins Blaue hinein etwas umsetzen ist keine gute Idee. Mit der Planung steht oder fällt jedes Heimkino. Das beginnt mit einer grundlegenden Strategie und endet noch lange nicht bei den Grundvoraussetzungen für einen Kinoraum.

Zwischen Wohnzimmer und Kinoraum werdet Ihr wahrscheinlich gar keine Wahl haben. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Vielleicht gehört Euch das Wohnzimmer auch nicht alleine und Ihr müsst erstmal Überzeugungsarbeit leisten, um ein Heimkino überhaupt umsetzen zu dürfen.

Um sinnvoll planen zu können, muss Euch zuerst klar sein, was Ihr überhaupt haben wollt. Das beginnt mit so einfachen Fragen, wie viele Lautsprecher Ihr überhaupt benötigt und endet noch lange nicht mit der Entscheidung für TV oder Projektion.

Die Planung eines Heimkinos gelingt nur, wenn Ihr Euch die Mühe macht, einen maßstabsgetreuen Bauplan zu zeichnen. Wie Ihr das macht, ist gar nicht weiter wichtig. Zudem ist es ratsam, schon zu Beginn des Projektes, aber auch während der Umsetzung, die Kosten im Blick zu behalten.

Zu Besuch beim Heimkino-Fachhändler

Neues Heimkino-Equipment kaufst du entweder bei einem Fachhändler vor Ort oder im Internet. Je nach Produktkategorie hat der eine oder andere Weg größere Vor- oder Nachteile. Insbesondere wenn du Lautsprecher kaufen willst, ist die Entscheidung nicht leicht, weil es wirklich gute Argumente für beide Wege gibt.

Auch eine Art von Fachhändler: Ein klassischer alter Gemischtwarenladen mit rustikaler Theke und Regalen im Hintergrund.
Auch ein Fachhändler (Fächer im Hintergrund).
Foto: Pixabay

Mit diesem Beitrag will ich einmal näher beleuchten, was einen Heimkino-Fachhändler überhaupt auszeichnet. Ich gehe darauf ein, unter welchen Umständen du einen Fachhändler aufsuchen solltest und wann ein Kauf genauso gut online getätigt werden kann.

Zu Besuch beim Heimkino-Fachhändler weiterlesen

Argumente finden: Wie du deine bessere Hälfte von einem Heimkino überzeugst

Heute gehen wir einer ganz einfachen Frage nach: Wie erklärst du deiner Frau, dass du einen mindestens vierstelligen Betrag aus der Haushaltskasse nehmen und aus dem Fenster werfen möchtest? Ein paar Argumente solltest du dafür schon parat haben.

Süßer Hund schaut mit seinem Dackelblick in die Kamera.
Bekomme ich bitte, bitte ein Heimkino? Foto: Fran__ / Pixabay

Gut, vielleicht hast du das Zepter in der Hand, bist Alleinverdiener, musst nicht fragen, wie du über das gemeinsame Geld verfügst. Schön für dich, lies was anderes. Aber bitte bleib fair. Was finanziell nicht geht, das geht eben nicht. Erwarte keine bedingungslose Kapitulation, wenn es um Geld geht. Auch wenn du der Finanzminister bist, musst du im gemeinsamen Interesse handeln.

Argumente finden: Wie du deine bessere Hälfte von einem Heimkino überzeugst weiterlesen
Vorsicht ist besser als Nachsicht

Schimmelprävention im Kellerkino

Heimkinos werden oft in Kellern gebaut oder in Räumen mit Außenwänden. Wer dabei die Schimmelgefahr ignoriert, kann später ein Desaster erleben. Du wärest nicht der Erste, der sein Heimkino nach einem Feuchtigkeitsschaden komplett abreißen müsste, um danach von vorne anzufangen. Wie du Schimmel im Heimkino vorbeugen kannst erklärt dieser Artikel.

Schimmel an einer feuchten Wand.
Foto: PublicDomainPictures / Pixabay

Eine zentrale Rolle spielt dabei Feuchtigkeit. Ist diese zu hoch, kann Schimmel entstehen. Ab einem bestimmten Grad ist das nur eine Frage der Zeit. Wichtig ist es daher, Feuchtigkeitszusammenhänge im künftigen Kinoraum zu verstehen.

Schimmelprävention im Kellerkino weiterlesen
Serie Heimkino-Finanzierung (Teil 1 2 3 4)

Heimkino auf Pump: Wie dir Ratenkauf und Finanzierung den Hals brechen kann

Neben klassischem Sparen oder eher taktischen Vorgehensweisen ist der Ratenkauf bzw. die Finanzierung eine Möglichkeit, Heimkino-Technik zu kaufen. Darauf will ich hier nochmal näher eingehen, weil Finanzierung zugleich das größte Gefahrenpotenzial beinhaltet und ich gar nicht oft genug davor warnen kann.

Geldbeutel im Schraubstock – Symbolfoto für Ratenkauf und Finanzierung
Foto: Steve Buissinne auf Pixabay

Angebote für Ratenzahlung bekommen wir ja heute reihenweise um die Ohren gehauen. Nie war es leichter, teure Anschaffungen zu tätigen, bevor man auch nur einen Cent davon verdient hatte. Dank 0%-Finanzierung kostet das noch nicht mal Zinsen. Diese Einfachheit, einen Kredit zu bekommen, ist schon so manchem zum Verhängnis geworden.

Heimkino auf Pump: Wie dir Ratenkauf und Finanzierung den Hals brechen kann weiterlesen
Serie Heimkino-Finanzierung (Teil 1 2 3 4)

Strategien zur Finanzierung von Heimkino-Technik

Ein Heimkino kann ganz schön viel Geld kosten. Beim Einstieg denkt man an nichts böses, und ehe man es sich versieht, ist man einen hohen vierstelligen Betrag los. Das ist ganz normal, denn wie bei jedem Hobby wachsen mit der Zeit die Ansprüche und die Spielsachen werden wertvoller. Aber wie sieht die Finanzierung so eines Hobbys überhaupt aus? Dafür will ich hier ein paar Strategien aufzeigen.

Ein Sparschwein ist umgefallen, weil wohl zu viel Geld drin war.
Foto: Image by kschneider2991 on Pixabay

Ich denke seit langem über dieses Thema nach. Fast täglich sehe ich Leute in Foren und Gruppen, die stolz ihre neuen Errungenschaften präsentieren. Das sind nicht immer die selben, aber bei manchen jagt doch eine Neuanschaffung die andere. Wie machen die das eigentlich? Sind die alle reich? Nein, nicht wirklich. Jedenfalls jetzt nicht mehr.

Strategien zur Finanzierung von Heimkino-Technik weiterlesen