Codename S-O-N-Y

Testbilder auf SONY Blu-rays

Du wusstest nicht dass du Testbilder zu Hause auf Blu-ray im Regal stehen hast? Dann suche mal nach Scheiben der Firma Sony. Darauf sind Testbilder versteckt. Wie du sie findest und was du damit einstellen kannst, erkläre ich hier.

Fernbedienung mit eingezeichneter Sprungreihenfolge für den Sony-Geheimcode: 7669

Im Folgenden werden die Bilder besprochen, die auf einer SONY Blu-ray zu finden sind. Auf UHD-Blu-rays sind andere Testbilder, die unter Anderem zur Einstellung korrekter Farben in den verschiedenen Farbräumen gedacht sind und größtenteils Messgeräte erfordern.

Sony-Testbilder aufrufen

Während die Sony-Disc sich im Hauptmenü befindet, gibst du auf der Fernbedienung „SONY“ ein, das heißt analog zu den Tastentelefonen die Zahlenreihe:

7669

Es folgen 7 Testbilder, die jeweils gut 10 Sekunden laufen.

Wichtig: Bevor du Einstellungen vornimmst, lasse dem Beamer etwas Zeit zum Warmlaufen, da er in der ersten halben Stunde noch heller wird. Zumindest 10 Minuten solltest du ihm geben. Dabei gewöhnst du am besten auch deine Augen an die Lichtsituation.

1. SMPTE Farbbalken

Dieses Testbild kann man für mehrere Dinge nutzen. Ohne Messgerät ist am ehesten der Bereich unter dem roten Balken hilfreich. Drei Abstufungen Schwarz gilt es einzustellen. Die linken beiden Schwarzbalken sollen nicht unterscheidbar sein, der rechte der drei kleinen Balken soll sich aber abheben. Um das Einzustellen nutzt du den Regler „Helligkeit“ am Beamer.

Unterhalb des roten Balkens: Nur der rechte der drei dünnen schwarzen Balken soll sich etwas abheben (Effekt im Bild verstärkt dargestellt).
Bild: Sony Pictures Home Entertainment

2. Testbild für Schärfe und Auflösung

Hier gilt es die Optik des Beamers auf maximale Schärfe zu fokussieren. Außerdem kannst du kontrollieren, ob dein Bild an Mitte und Rand scharf ist. Nicht alle Beamer schaffen das gleich gut. Du kannst es daher als Qualitätstest sehen.

Außerdem kannst du an diesem Bild einstellen wie viel digitale Nachschärfung noch natürlich aussieht, d. h. ein erträgliches Maß an Doppelkonturen produziert. Die meisten erfahrenen Bildtechniker, mich eingeschlossen, bevorzugen hier den Linksanschlag, also gar kein digitales Nachschärfen für ein maximal natürliches Bild.

Bild: Sony Pictures Home Entertainment

Die meisten Algorithmen für digitales Nachschärfen erzeugen unschöne Konturen, die besonders bei Schrift und dünnen Linien deutlich sichtbar werden. Wenn du noch einen Full-HD-Beamer betreibst und eine qualitativ hochwertige Nachschärfung möchtest, ist der DarbeeVision DVP-5000S vielleicht interessant für dich.

3. Grauverlauf

Mit dem Grauverlauf, auch Graurampe genannt, kannst du einstellen, dass Schwarzbereich, Mittenbereich und Weißbereich noch genügend Zeichnung aufweisen. Benutze den Regler „Helligkeit“ zur Einstellung des Schwarzbereiches, den Regler „Kontrast“ für die hellen Bildbereiche und den Regler „Gamma“ für die mittlere Helligkeit bzw. den Gesamthelligkeitseindruck.

Grauverlauf auf der Bluray. Stattdessen gibt es auf der UHD eine Grautreppe in mehreren definierten Stufen.
Bild: Sony Pictures Home Entertainment

4. Gittertestbild

Dieser Test ist nur für 3-Chip-Beamer interessant, bei denen die Konvergenz, also der Farbversatz, eingestellt werden kann. Ziel ist es, überall weiße Gitterlinien zu erhalten, und nicht nebeneinanderliegende rote, grüne und blaue Linien.

Das Raster ist eigentlich gerade. Meine gebogene Leinwand sorgt für den Krümmungseffekt in diesem Beispiel.
Bild: Sony Pictures Home Entertainment

5.–7. Hauttöne und Naturfarben

Es folgen „echte“ Bilder. Zwei mal ein Model vor grau und ein langsamer schwenk über ein Standbild eines bunt belaubten Parks. Hiermit kannst du Farbneutralität, Farbstich im grau oder in Hauttönen, Farbsättigung sowie natürliche Grüntöne, Hell- und Dunkelbereiche einstellen.

Du hast noch gar keine SONY-Bluray-Disc? Die folgenden Filme sind für dein Heimkino auch außerhalb der Testbilder tolles „Testmaterial“:

  • Spider-Man: Homecoming
  • Venom
  • Zombieland 2: Doppelt hält besser
  • Once Upon A Time In… Hollywood
  • Men in Black Trilogie + Men in Black: International (4 Movie Collection)

Das generelle Vorgehen, dein Beamerbild ohne Messgeräte ordentlich einzustellen, habe ich hier beschrieben. Damit kannst du einen Großteil der wesentlichen Bildeinstellungen vornehmen und erzielst so ohne viel Aufwand ein passables Ergebnis. Die hier vorgestellten Testbilder helfen dabei.

Über Florian Schäfer

Seit seiner Kindheit film- und technikbegeistert, später Fotograf, Kameramann, Musiker, Cineast und Audio-Video-Universaltechniker. Beruflicher Weg vom Mediengestalter Bild- und Ton über Medientechnik-Ingenieursstudium zu 3D-Filmkamera-Technik und medizinischen Kameras. Baut als DIY-Heimwerker u. A. Lautsprecher, Instrumente, Kamera-Spezialkonstruktionen, und natürlich ein eigenes Heimkino namens „Saal 3“.

Ein Gedanke zu „Testbilder auf SONY Blu-rays

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweise zur Verarbeitung Deiner Angaben und Widerspruchsrechte: Datenschutzerklärung